Sondervorstellung in Kooperation mit Digitalcourage

DIE WIRKLICHKEIT KOMMT nach Bielefeld am 14. Mai 2014

Lichtwerk Kino,  19 Uhr

 

Unter Beobachtung: Aktuelle Sicherheitskonzepte im digitalen und kommunalen Raum


Zum Kinostart von Niels Bolbrinkers neuem Film DIE WIRKLICHKEIT KOMMT laden wir am Mittwoch, 14. Mai 2014 ein zu einem exklusiven Preview in Kooperation mit Digitalcourage. Der Regisseur Niels Bolbrinker wird anwesend sein und nach der Filmvorführung hat das Publikum die Möglichkeit, mit padeluun von Digitalcourage Fragen, die der Film aufwirft, weiter nachzugehen:

Kann die engmaschige Überwachung öffentlicher Räume und privater Datenströme Sicherheit garantieren? Handelt es sich dabei angesichts von Cyberkriminalität und Terrorgefahr um angemessene Maßnahmen oder um Grenzüberschreitungen, die eine allgegenwärtige Verdachtskultur schüren? Fühlen sich Bürgerinnen und Bürger ständig beobachtet oder sonnen sie sich in Sorglosigkeit?

Ein Gespräch rund um aktuelle Sicherheitskonzepte im digitalen und kommunalen Raum und die Vor- und Nachteile totaler Transparenz.

padeluun ist ein deutscher Künstler, der für digitale Bürgerrechte eintritt. Er gründete 1984 zusammen mit Rena Tangens das Kunstprojekt und die Galerie Art d’Ameublement. Er ist einer der Gründer und Vorsitzenden des Vereins Digitalcourage (vormals FoeBuD), Mitarbeiter im Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung und einer der Organisatoren sowie Jurymitglied der deutschen BigBrotherAwards. Diese präsentiert er bei der seit dem Jahr 2000 jährlichen Preisverleihung in Bielefeld, wo er auch lebt und arbeitet. Von 2010 bis 2013 war er Mitglied der Enquêtekommission Internet und digitale Gesllschaft des Deutschen Bundestags.

 

 

Sondervorstellung am Sonntag, dem 18. Mai 2014 um 17 Uhr im 3001 Kino, Hamburg

DIE WIRKLICHKEIT KOMMT

Sondervorstellung am Sonntag, dem 18. Mai 2014 um 17 Uhr im 3001 Kino, Hamburg

Filmvorführung mit anschließender Diskussion:  „Vom Tante-Emma-Laden zu Big Data“

Wer sich früher von unsichtbaren Strahlen verfolgt und am Telefon überwacht fühlte, galt als paranoid. Wer heute ein Lebenszeichen von sich gibt, wird registriert. Doch das ist erst der Anfang. Die Forschung geht weiter, die Wirklichkeit kommt. Ein Film über das Zusammenspiel von Wahnsinn und Methode.

Im Anschluss an die Vorführung von Die Wirklichkeit kommt, dem neuen Dokumentarfilm von Niels Bolbrinker, möchten wir mit Expert*innen über die wirtschaftlichen Aspekte des allgegenwärtigen Phänomens Big Data sprechen. Wie funktionieren die neuen Technologien zur Erfassung und Analyse von Kundendaten im Online-Marketing? Welche Möglichkeiten zur Profilbildung und Personalisierung ergeben sich hieraus? Und wie sind diese Entwicklungen datenschutzrechtlich zu beurteilen? Diese und weitere Fragen wollen wir mit Vertreter*innen aus Wirtschaft und Politik gemeinsam diskutieren – als Gäste begrüßen wir u.a. den Hamburger Datenschutzbeauftragten Prof. Dr. Johannes Caspar und Simon Meyborg, Head of Research and Development für Mobile- und Online-Anwendungen bei Hanse Ventures.

Prof. Dr. Johannes Caspar ist seit 2009 Hamburgischer Beauftragter für Datenschutz und Informationsfreiheit. In dieser Funktion setzt er sich für den Schutz der Privatsphäre im digitalen und kommunalen Raum ein.

Simon Meyborg ist Diplom-Informatiker und seit mehreren Jahren in der Konzeption und Programmierung von Websites, Apps und Desktop-Anwendungen tätig.
Bei der „Hamburger Startup-Schmiede“ (Gründerszene) Hanse Ventures verantwortet er als Head of Research and Development neue Geschäftskonzepte im Bereich Internet und Mobile.

Die Veranstaltung wird von dem Hamburger Journalisten Daniel Bröckerhoff moderiert. Als freier Journalist arbeitet er u.a. für das NDR-Medienmagazin ZAPP und als On-Air-Reporter für die Einsplus Talkreportage-Sendung "Klub Konkret".